IG BCE Ortsgruppe Stadthagen

Wir in Schaumburg und Minden Lübbecke

So haben wir den 1. Mai ausgerichtet.


1999
    Den 1. Mai 1999 haben wir zusammen mit den Gewerkschaften IG BCE, IG Metall, GHK, DPG, GEW und dem DGB in Helpsen in der "Grünen Mitte durchgeführt.
Für unsere Ortsgruppenmitglieder gab es ab 11.00 Uhr ein Frühstücksbuffet und ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen.
Zum Rahmenprogramm gehörte ein Kinderkarussel, eine Hüpfburg, Musik und Infostände. An den Infoständen konnten sich unsere Mitglieder über die Gewerkschaften und ihre Arbeit informieren. Aus unserer Ortsgruppe nahmen 75 Mitglieder teil.
 
2000
    Auch am 1. Mai 2000 führten wir zusammen mit der IG Metall die Maifeier in Helpsen in der "Grünen Mitte" durch.
Zum zweiten mal wurde wieder ein Frühstücksbuffett angeboten. Als Rahmenprogramm gab es die musikalische Untermalung durch die Big Band der Schaumburger Märchensänger, das Fröhliche Dutzend sowie eine Hüpfburg, Kinder schminken, Karussel und einen Süßigkeitenstand.
Die Mairede wurde vom Bezirksleiter der IG BCE Günther Söhnholz gehalten. Die Gewerkschaften präsentierten sich wieder mit Infoständen. Aus unser Ortsgruppe nahmen 70 Mitglieder teil.
 
2001
    Zum zweiten mal wurde der erste Mai als Familienfest durchgeführt. An bewährter Stelle in Helpsen in der "Grünen Mitte" war das Festzelt aufgebaut.
Neu war, das es diesmal ein Mittagsbuffett gab, das zwei verschiedene Braten, Geschnetzeltes und Gratin beinhaltete. Zum Rahmenprogramm gehörte wieder das Fröhliche Dutzend, Infostände, Karussel und Essen und Getränkestände. Die Maifeier wurde von 80 Mitgliedern der Ortsgruppe besucht.
 
2002
    Das Familienfest am 1. Mai wurde nun zum vierten mal in Helpsen in der "Grünen Mitte" durchgeführt.
Angeboten wurde dieses mal wieder ein Mittagsbuffett, was vom Restaurant "Altes Forsthaus" in Bückeburg zubereitet wurde. Das Rahmenprogramm wurde in der bewährten Weise gestaltet, mit dem "Fröhlichen Dutzend", Kinderkarussel, Essen- und Getränkestände und den Infoständen der Gewerkschaften. Die Mairede wurde vom Betriebsratsvorsitzenden der Hermann Heye KG in Insolvenz, dem Kollegen Seiffert gehalten. 85 Mitglieder der Ortsgruppe nahmen teil.
 
2003
    Zum fünften mal nahmen wir an der 1. Maifeier in Helpsen in der "Grünen Mitte teil.
Es gab wieder ein Mittagsbuffet, Essen- und Getränkestände sowie im Rahmenprogramm das "Fröhliche Dutzend", Kinderkarussel, einen Bücherflohmarkt, und die Infostände der Gewerkschaften. 75 Ortsgruppenmitglieder nahmen teil.
 
2004
    Die Ortsgruppe Stadthagen führte zum ersten mal in eigener Regie in Zusammenarbeit mit dem SPD Stadtverband Obernkirchen die Maifeier selber durch.
Als Ort hatten wir uns das Gasthaus Walter auf dem Bückeberg ausgesucht. Auf politische Maireden haben wir bewußt verzichtet, um dem 1. Mai wirklich als Familientag zu gestalten. Das Team vom Gasthaus Walter bereitete im Indianer Tippi ein Spanferkel auf dem offenen Feuer zu. Als Beilagen wurde Sauerkraut, Kartoffelgratin und Salat gereicht.
Die SPD und die Ortsgruppe präsentierten sich mit eigenen Infoständen. In einer tollen Umgebung trafen sich 180 Gewerkschafts- und 70 SPD Mitglieder um miteinander zu reden und den Tag zu genießen. Für die vielen anwesenden Kinder war auf dem Spielplatz viel Platz und Zeit, sich auszutoben.
 
2005
    Dem Bückeberg als Veranstaltungsort blieben wir treu, mußten allerdings, da das Gasthaus Walter inzwischen geschlossen war, in das Kaminhaus des JBF Freizeitzentrums ausweichen.
Um die Verpflegung und  die Getränke kümmerte sich das Team vom Sportpark Südhorsten. Angeboten wurde Spanferkel, Sauerkraut und Speckkartoffeln. Für unsere kleinen Maigäste gab es Stockbrot vom Grill. 100 Mitglieder der Ortsgruppe fanden den Weg zu uns.
 
2006
    Dieses mal verlegten wir den Veranstaltungsort direkt in den Sportpark in Südhorsten. In bewährter Weise kümmerte sich wieder das Team vom Sportpark um die Verpflegung und die Getränke. Gualsch mit Nudeln oder Kartoffeln und Bohnensalat wurde angeboten.
Im Rahmenprogramm gab es eine Spritzwand der Ortsfeuerwehr Südhorsten, eine Boulebahn, Kinderspielplatz und Infostände der Firmen OI Werk Rinteln (Stoevesandt), Heye Glas GmbH, Heye International GmbH und der BKK 24. An diesen Ständen konnte man sich über die einzelnen Firmen informieren, am Stand der BKK 24 wurde der Sauerstoffgehalt im Blut gemessen.
123 Mitglieder der Ortsgruppe besuchten die Maifeier.
 
2007
    Im Sportpark Südhorsten fand wieder unsere Maifeier statt, an der dieses mal 95 Kolleginnen und Kollegen teilnehmen. Die BKK 24 war wieder mit von der Partie und kümmerte sich um den Blutdruck unserer Kolleginnen und Kollegen. Das Team vom Sportpark hatte sich wieder hervorragend vorbereitet.
Zum Mittagessen wurde Spanferkelbraten, Sauerkraut, Salat und Brot serviert.
Die Jugendfeuerwehr Südhorsten war wieder tatkräftig mit der Spritzwand für unsere jüngeren Gäste engagiert. Das bewährte und nun schon traditionelle Stockbrot wurde wieder von unserem Kollegen Thomas Wichmann zubereitet.
An einem schönen Frühlingstag war es eine rundum gelungene Veranstaltung.
 
2008
    Nach mehr als 10 Jahren kehrte die Maifeier wieder an den traditionellen Ort, die Liethhalle in Obernkirchen zurück. Die Maireden hielt der MdB Sebastian Edathy und der Betriebsratsvorsitzende der Ardagh Glass GmbH Stephan Seiffert. Die Grussworte der Stadt Obernkirchen entrichtete der Bürgermeister Oliver Schäfer.
Musikalisch untermalt wurde die Maifeier vom Spielmannszug der TUSG Rolfshagen. Für das leibliche Wohl sorgte die Fleischerei Meier aus Rehburg.
Leider merkten auch wir, das viele parallele Veranstaltungen, da ja nun auch Himmelfahrt war, den Besucherandrang in Grenzen hielten. 75 Kolleginnen und Kollegen fanden dennoch den Weg zur Liethalle.
Unser Dank geht für die Unterstützung an die Stadt Obernkirchen und unsere Ehefrauen, die tatkräftig mitgeholfen haben.
 
2009
    Zum zweiten Mal veranstalten wir wieder die Maifeier in der Liethalle in Obernkirchen. Die Maireden wurden wieder von Sebastian Edathy (MdB) und Stephan Seiffert (Betriebsratsvorsitzender Ardagh Glass GmbH) gehalten. Auch der Bürgermeister der Stadt Obernkirchen entrichtete ein Grusswort.
Die Fleischerei Meier aus Rehburg versorgte wieder alle Teilnehmer mit Leckereien vom Grill. Der Spielmannszug der TUSG Rolfshagen unterhielt unsere Gäste mit einem bunten Musikprogramm.
Für Kaffee und Kuchen war gesorgt.
Leider müssen wir feststellen, das immer weniger Kolleginnen und Kollegen mit ihren Angehörigen an der Maifeier teilnehmen. 2009 hatten wir gerade mal 55 Teilnehmer.
Für das Jahr 2010 werden wir überlegen müssen, wie der 1. Mai attraktiver gestaltet werden kann. Wir würden uns freuen, wenn wieder viele teilnehmen würden.
                            
2010    
    Familienbrunch am 1. Mai in den Räumen des Betriebsrestaurants der BKK 24. Für Verpflegung wurde durch Fine Art Catering in Form eines kalt warmen Brunchbuffets gesorgt. 110 Kolleginnen und Kollegen mit ihren Familien nahmen teil. Begonnen wurde um 09.30 Uhr mit Grußworten des MdB Sebastian Edathy, gefolgt vom Bürgermeister der Stadt Obernkirchen Oliver Schäfer und Stephan Seiffert (Betriebsratsvorsitzender Ardagh Glass GmbH).  Die BKK 24 stellte ihr Programm „14 Jahre länger Leben vor“. Die Werbemittelgesellschaft der IG BCE war mit einem großen Stand vertreten.

2011
    Zum zweiten Mal veranstalteten wir den 1. Mai in den Räumen des Betriebsrestaurants der BKK 24. Dieses Jahr entschieden wir uns für ein Barbecue Brunchbuffet. Gegrilltes und kalt warmes Buffet wurden wieder von Fine Art Catering zubereitet. Die BKK 24 war mit einem  Infostand vertreten und die Volksfürsorge stellte ihr Produkte für Gewerkschaftsmitglieder vor. Aufgrund der im Vorfeld geringen Anmeldungen verzichteten wir dieses mal auf Ansprachen. Lediglich 56 Kolleginnen und Kollegen mit ihren Familien fanden den Weg zu uns. Als Vorstand stellen wir uns die Frage, woran diese so stark schwankenden Teilnehmerzahlen liegen? Wir sind hier ein bischen Ratlos. Ob unter diesen Umständen noch in 2012 eine Maifeier in der Form stattfinden kann, werden wir prüfen und überdenken müssen.  

2012
    Der Vorstand der Ortsgruppe hat sich in seiner Klausurtagung im Oktober 2011 entschieden, in 2012 keine Maifeier mehr in der herkömmlichen Form durchzuführen, da es aufgrund der immer weniger werdenden Teilnehmerzahlen es sich nicht gestalten lässt, eine attraktive Maifeier zu gestalten. Der Aufwand und die Kosten stehen in keinem gesunden Verhältnis mehr zu den Teilnehmerzahlen. Wir bedauern dieses sehr, sehen derzeit aber keine andere Lösungsmöglichkeit.

Anstelle der Maifeier wurde eine Mehrtagesfahrt nach Belgien veranstaltet, an der 38 Gewerkschaftsmitglieder teilnahmen. Neben dem politischen Brüssel wurden auch die Weltkulturerbe Städte Brügge und Gent besucht. Am 1. Mai nahmen wir an der Maikundgebung der belgischen Gewerkschaften in Antwerpen teil, was eine sehr interessante Erfahrung für alle war. Mit einem Umzug durch die Stadt begann die Maikundgebung und endete auf dem Marktplatz in Antwerpen vor dem dortigen Rathaus. Mehrere tausend Teilnehmer strömten auf den Platz, bevor die Maireden begannen.

2013
    Der Vorstand beschloss, den 1. Mai ganz in das Zeichen der Kinder und Familien zu stellen und organisierte einen Ausflug in den Zoo Hannover.  Mit rund 40 Teilnehmern fuhren wir also in den Zoo nach Hannover, um dort einen Tag bei schönstem Wetter zu verbringen. Es war ein rundum gelungener Tag und die Teilnehmer waren alle zufrieden. Insbesondere die Kinder hatten ihren Spass.

2014
    Für 2014 hatte der Vorstand beschlossen, wiederum einen Familientag in einem Zoo zu verbringen. Diesmal ging es wiederum mit rund 40 Teilnehmern in den Zoo nach Osnabrück. Leider war das Wetter diesmal ein wenig durchwachsen, was aber den Spass an den Tieren und dem schönen Zoo nicht trübte.

2015
    Planung: Warner Brothers Movie World. Konnte mangels Teilnehmern nicht durchgeführt werden. Der Vorstand hat sich entschieden, am 01. Mai keine Veranstaltungen mehr anzubieten, da offensichtlich der Tag der Arbeit im Kreise der Familie lieber verbracht wird, als zu einer gewerkschaftlichen Veranstaltung zu gehen.